Bette Davis Eyes

Januar 20, 2010

Ja, das Pony hat welche. Und auch wenn ich argwöhne, das sie sehr wohl Lautsignale von sich geben könnte, wenn sie denn nur wollte, äußert sie sich meist durch Blicke.

Die sind dann dafür aber unmissverständlich, frei von Interpretationsmöglichkeiten, und so eindeutig wie nur was.

Gestern…

ich öffne die Ponyboxentür. Mist, ich habe das Halfter und den Führstrick vergessen !

Zurückgehen ? Och, nööhöööö.

„Pony, wir müssen ja nur einmal um die Ecke und dann die paar Meter bis zum Putzplatz. Kriegen wir das hin ?“

Pony – sacht nix.

Ponyblick:

„Also, ICH schon. Aber Du ???“

Überflüssig zu sagen, das sie dann tatsächlich brav neben mir her zum Putzplatz dackelte, ohne am Futterlager haltzumachen. Und sie blieb auch stehen, als ich ihr die Decke auszog, diese weglegte, das Putzzeug und ihr Halfter holte…sie blieb ohne Halfter oder sonstige „Festhaltemaßnahmen“ stehen, guckte freundlich und wartete in aller Ruhe ab, bis ich mein Zeugs zusammengesammelt hatte.

Manchmal beschämt sie mich mit ihrem Wohlverhalten. Könnte ich doch nur auch so friedlich bleiben angesichts der Unzulänglichkeiten meiner Mitmenschen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: