Sicherheitsmaßnahmen

Februar 16, 2010

Man wird schlampig mit der Zeit. Vom absolut vorbildlichen Verhalten allüberall verfällt man beim Nichtvorhandensein einer eisenharten perfektionistischen Grundeinstellung doch recht schnell in`s laissez-faire. Also…mir geht es zumindest so. *schäm*

Ich verhielt mich bislang ziemlich genau so, das ich zu etwaigen wissbegierig Lauschenden hätte sagen müssen:

„Do as I say, not as I do.“

Anscheinend hat das Schicksal aber heute beschlossen, das es jetzt genug mit der Überziehung meines Karma-Dispos sei.

Beim Abäppeln heute eine Harke an den Weidezaun gelehnt. Weggegangen, wieder zurückgekommen, ein Schritt, ein Griff Richtung Harke und der Schritt hat schon gereicht – unter meinem einen Vorderfußbereich befanden sich die Harkenzinken, da ich die Harke nicht hingelegt bzw. mit den Zinken zum Zaun hin abgestellt hatte.

Jetzt hoffe ich, das mir diese Slapsticknummer wenigstens nicht nur eine Risswunde im Augenwinkel, sondern morgen auch ein sexy blaues Auge beschert, damit ich

a) auf der Arbeit etwas zu erzählen haben und

b) noch recht lange immer beim Blick in den Spiegel an ein der Sicherheit eher dienliches Verhalten gemahnt werde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: