Alte Säcke – neue Säcke

März 1, 2010

Man kann`s als Laster betrachten oder als Macke – aber ich hab`s gerne sauber und ordentlich. Möglichst auch im Stall und daher war ich ganz begeistert, als es heute die hier wieder zu kaufen gab:

http://www.aldi-essen.de/aldi_angebot_mo_01_03_2010_48_219_4552_5.html

Je nach Stopftechnik passen bis zu 11 Kilo Heu/Heulage hinein.

(11 Kilo aber auch nur dann, wenn man wirklich fest stopft und anschließend wie Rumpelstilzchen darauf herumhüpft.)

Man kann somit prima dem SB/dem Pferdepfleger die Fütterungsarbeit erleichtern, wenn man zusätzlich zur Kraftfutterportion * auch noch die Heuration fertigmacht und bereitstellt. Die Säcke lassen sich leicht tragen, es weht beim Transport vom Heulager zum Stall kein Heu durch die Gegend. Notfalls kann man die Säcke auch über den Boden ziehen, anstatt sie zu tragen.  Ich gestehe, eher faul und der Zieh-Typ zu sein – deswegen werde ich wohl in absehbarer Zeit die alten Säcke entsorgen und die neuen einweihen. Denn dauerhaft (länger als eine winterliche Stallsaison) hält das selbst das recht stabile Gewebe dieser Dinger nicht das über-den-Boden-geschleift werden aus.

———————

* gibt`s eigentlich einen Stall mit weiblichen Einstellern, in denen nicht jedes Pferd seine „Eimerchen“ fertiggemacht bekommt ? 🙂

Weiber, die weniger als zwei Komponenten in`s Eimerchen ihres Pferdes tun, müssen sich doch schon fast „Puristin“ schimpfen lassen. 🙂 🙂 🙂

9 Antworten to “Alte Säcke – neue Säcke”

  1. eps Says:

    Ja, es gibt einige Ställe ohne diesen ‚Eimerkram‘, nämlich die, wo alle Pferde das gleiche Futter aus Futterwagen bekommen. Meist Hafer und Pellets. Das geht futtertechnisch viel schneller, als das elendige Verabreichen von zig verschiedenen Zusätzen aus zig versch. Töpfchen! 🙂 Oder die Pensionsställe, die diese Zustände endgültig leid sind! Bei mir gibt es sogar das Krafu für ALLE aus nur einem Eimer, der dann reium gereicht wird, die Ponys stellen sich brav an und warten brav bis das Vorgängerpony fertig ist. Das hat den Vorteil, das ich nur einen Eimer mitnehmen muß und genau kontrollieren kann, wer wieviel bekommt!

    lg, eps


    • *kicher* Mangels Stallgasse könnte man mit einem Futterwagen bei uns nicht viel ausrichten. Jeder hat eine Futtertonne oder -kiste, jeder macht seine Eimerchen fertig – wenn nicht, gibt`s meist einheitlich einen Becher aus der jeweiligen Futterkiste für das jeweilige Pferd. Und da ich dem SB das Leben nicht noch komplizierter machen will, halte ich mich von Futteranweisungen wie „bitte anderthalb Becher“ oder „bitte drei Becher“ oder „bitte heute nur ein halbes Becherchen“ fern – will ich, das mehr bzw. weniger gefüttert wird, tausche ich einfach die Becher aus ! 🙂
      Geteilter Futtereimer wäre eine prima Sache bei meinen beiden – auch als Erziehungsmaßnahme – aber das Ponyfutter ist nicht ganz zweifelsfrei dopingfrei, daher kriegt das Pferd nichts davon (auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer Dopingkontrolle bei einem EWU-D-Turnier natürlich seeeeeeehr gering ist *grins*).

  2. eps Says:

    Übrigens gibt es diese ‚Säcke‘ auch in viereckig, diese fassen je einen Ballen Heu von ca. 15 kg und sind sogar noch preiswerter. Ich habe meine im Doppelpack von OBI. Ganz preiswert geht es, wenn man sich gebrauchte big-packs, aus gleichem Material bei diversen Futtermittelfirmen besorgt. Ich habe meine für ‚umme‘ bekommen! Fassungsvermögen: von 100 – 500 kg! 🙂


    • Na, bei uns geht`s konkret um die Einzeltagesportionsbereitstellung für drei Pferde – da haben sich diese Teile mittlerweile bewährt. Wir haben Großballen mit recht trockener Heulage und fippseln uns immer unsere Portionen zurecht – wir müssten es nicht tun, die Pferde bekämen auch so genug Heulage, aber wir versuchen, unserem SB das Leben so leicht wie möglich zu machen. Aber ich muß mal neugierig nachfragen – haben die OBI-Dinger auch einen verstärkten Rand, so das sie von selbst offen bleiben beim Befüllen oder muß man die offen halten wie eine IKEA-Tasche ?

      • eps Says:

        Ja, die runden Säcke haben eine umlaufende Verstärkung. Die eckigen sind an den Kanten und an den Trageschlaufen verstärkt, sonst würden sie auch das Gewicht nicht aushalten!

        lg, eps


      • *notier* „Am WE zu Obi fahren“

  3. Yvonne Says:

    ich stelle gerade fest dass ich wohl unsagbar faul bin. =)

    bei uns gibt es eine futterkammer mit einer grossen tafel auf der alle pferdenamen stehen & dann kreuzchen/mengenangaben fuers jeweilige futter. wir haben ne riesen auswahl von verschiedenen pellets, muesli, was auch immer & dann noch alfalfa und anderes fibre-zeugs plus es gibt einen board wo jeder einsteller dann fuer sein pferd die zusatzfutterchen stehen hat (wie bei mir farrier’s formula).

    morgens&abends wird dann immer schoen brav alles zusammengemischt von unserer stallmanagerin, alles brav auf einen trolley verteilt in der reihenfolge der boxen & dann gibt es „meal on wheels“. =)

    wenn ich was aendern will dann muss ich nur die kreuzchen an der tafel umsetzen oder mengenangaben veraendern – und alles geht seinen gang. (und was das heu angeht: wir haben ein halbes dutzend fleissige maedels die anscheinend rund um die uhr mit heunetze-fuellen beschaeftigt sind. und ich brauche das heunetz nicht mal selbst in die box haengen – das wandert ebenfalls im zuge der morgen/abendfuetterung von „vor der boxentuer“ nach innen. =)

    • eps Says:

      Welches Bildungsniveau hat eure Stallmanagerin?


    • Wo wohnst Du doch gleich nochmal ? Kann ich da mit Handpferd hinreiten ? 😉 Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich auch gerne (wenigstens mal kurz) in einem Stall stehen, in dem ich wirklich nur Reiten und Eiditei machen muß. 🙂 Nicht, das ich mit meinem jetzigen Stall unzufrieden wäre, aber so 100% Vollservice wäre auch schön…wenigstens für eine kurze Zeit mal, zum Ausprobieren…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: