Zwei Tafeln Schokolade weniger

März 4, 2010

Das ist nur so eine pi-mal-Daumen-Kalkulation, aber immerhin – ich wiege 81,5 Kilo (mit Sattel, wie immer), also sagenhafte zweihundert Gramm weniger.

Wehääääää dem, der mir jetzt mit Schwachfug kommt wie „tageszeitlich bedingte ganz normale Schwankungen“ etc. !

Die Süssigkeiten aus dem Büro sind bis auf eine Tüte Malzbonbons vernichtet worden, am Stall steht auch keine Keksdose mehr (dafür interspeziär einsetzbare Vollkornbrotbröckchen) und von den Futtermöhren und Futteräpfeln kann ich mich gerade noch so fernhalten (ich weiß, das wird nicht mehr lange so sein. Irgendwann werde ich vor lauter Schmacht anfangen, den Pferden das Futter zu klauen.).

Am Sonntag habe ich wieder angefangen mit dem Reiten, nach mehr als dreimonatiger Zwangspause. Wir sind gleich drei, die sich (wieder) aneinander gewöhnen müssen – das Pferd, der Sattel und ich, und irgendwie knarzen wir alle  vor uns hin.

Ich – weil ich mich an den neuen (besseren !) Sitz noch nicht gewöhnt habe. Jetzt kann ich dafür aber GANZ genau sagen, wo sich meine Sitzbeinhöcker befinden (nämlich da, wo`s noch ein bißchen weh tut).

Der Sattel – weil einmal vorsichtig einölen wohl noch nicht gereicht hat. Eine Miteinstellerin hat das Geknarze neulich für Hagelkörner auf dem Hallendach gehalten, als wir gemeinsam in der Halle waren. 🙂

Das Pferd – weil sie der Meinung ist, das momentane Pensum wäre ihrer nicht würdig. Viel zu wenig Stangen, viel zu wenig Trab, viel zu wenig Sachen, bei denen andere Pferde sich die Beine verknoten würden. Laaaaangweilig !

(Das nächste Pferd wird doof, träge und anspruchslos, ich sach`s euch.)

Advertisements

3 Antworten to “Zwei Tafeln Schokolade weniger”

  1. eps Says:

    (Das nächste Pferd wird doof, träge und anspruchslos, ich sach`s euch.)

    kannste ja gerne so für dich entscheiden, mir wäre das auf die dauer zuu langweilig! 😉


    • Ob man aus der Anschaffung von zwei Pferden nun schon eine Gesetzmäßigkeit herleiten kann, weiß ich nicht, aber:

      Pferd Nr. 1 sollte was vernünftiges werden, ich dachte an einen Hannoveranerwallach, gerne schon etwas älter…Pferd Nr. 1 wurde Pony Nr. 1, Stute und so zickig, wie eine Stute nur sein kann (immerhin, das mit dem „etwas älter“ habe ich hingekriegt, Pony war 20 damals).

      Pferd Nr. 2 sollte was vernünftiges werden, ich dachte an einen Vollblutaraberwallach, gerne ein etwas kräftigeres Exemplar…Pferd Nr. 2 wurde DAS PFERD, eine Stute und so schmusig, wie eine Stute nur sein kann. (immerhin, sie ist tatsächlich etwas kräftiger)

      Bei Pferd Nr. 3 gehen die Wünsche in Richtung „älterer Allarounder-QH/App-Wallach“, aber ich ahne schon, das es Wünsche bleiben werden…ich kenne mich doch. 😉

  2. eps Says:

    Das Geknarze kann man übrigens minimieren indem man den Sattel, an den Teilen wo Leder auf Leder und Leder auf Baum liegt, erst einölt und nachher gut einfettet, damit du nicht schon kilometerweit vorher angekündigt wirst! lol

    Wenn das nicht hilft kann man noch Graphit verwenden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: