Ganz viel in ganz kurzer Zeit

März 6, 2010

Der arme Sattel – gerade mal knapp über eine Woche alt und was mußte er schon alles schlucken: Regen, Regen, Regen…Hallenstaub…und heute hat er seinen ersten Mini-Schneesturm erlebt.

Geplant war eigentlich ein Härtetest für Sattel und Reiterin, was bei mir derzeit bedeutet: Ausritt von mehr als 60 Minuten Dauer * .

Geworden ist`s eine kleine Dorfrunde im Schritt mit einigen vom Pferd erzwungenen kurzen Trabeinheiten. Alles, was noch vor wenigen Tagen schwarze Erde mit wenigen, aber vielversprechenden grünen Elementen war, bot jetzt wieder eine Szenerie à la „So weit die Füsse tragen“. 😦

Und neeee, das war ja noch nicht genug. Das himmlische Wetterdepartment muß heute gut gelaunt gewesen sein.

Schnee ? Kein Problem, ich habe jetzt einen Sattel und ich WILL jetzt reiten und überhaupt, die ganzen anderen aus dem Dorf reiten ja auch, ich will mich mal nicht so anstellen.

Wind ? O.k., ich habe meine unter`m Reithelm tragbare dünne Mütze vergessen, es wird jetzt etwas kalt um`s Öhrsch, aber egal, ich will mich mal nicht so anstellen.

Kälte ? O.k., ich bin warm angezogen, die Schutzweste wärmt zusätzlich, ich will mich mal nicht so anstellen.

Aber waagerecht gewehter Schnee…das war zuviel.

Eine Antwort to “Ganz viel in ganz kurzer Zeit”

  1. eps Says:

    Och Mönsch Glüchen, das war irgendwie doch alles nicht so geplant. Aber wird wieder….bald! :-))


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: