Long time no see !

März 9, 2010

…und doch hat sie mich gleich wiedererkannt.

Nach langen Monaten des faulen Herumlungerns, dummschlau Daherschwätzens und Problemignorierens habe ich mich (nur ich – Pferd bleibt erstmal außen vor) gestern wieder in gute Hände begeben *.

In die Hände der WBT (=weltbesten Trainerin), die diesen Titel nicht nur deswegen trägt, weil sie die erste und bisher einzige Westerntrainerin ist, bei der ich (Western)reitunterricht hatte.

Nein, sie trägt ihn in erster Linie wegen ihrer magischen Fähigkeiten. Fähigkeiten, die ich noch nicht mal richtig konkretisierend beschreiben kann – und mir deswegen mit hilflos-schwurbeligen Satzkonstruktionen wie dieser helfe:

„Ja, also, die sagt mir, was ich machen soll, und ich mache das dann, auch wenn ich keine Ahnung habe, WAS und wie ich da eigentlich was machen soll, aber irgendwie denke ich, ich kriege das schon hin, was ich machen soll, weil sie hat ja gesagt, das ich das machen soll, und sie würde ja nicht sagen, das ich das machen soll, wenn sie nicht dächte, ich könnte das nicht machen, was ich machen soll, und dann mache ich das dann halt so, wie sie es mir so gesagt hat – ja…und dann klappt das auch ! Und…und… ich habe immer gute Laune nach dem Unterricht !“

Als ich anfing, bei ihr Stunden zu nehmen, geschah das eigentlich mehr aus Neugier und klassischem „willauuuuuuch!“-Bedürfnisverhalten heraus. Alle, die ich so kannte, waren begeistert von ihr, meinten, sie mache ihren Job super, keiner konnte genau sagen, wieso eigentlich. ( Genau wie ich jetzt. )

Heimlich vermute ich ja, das das genau ihr Geheimrezept ist.

Nicht so viel herumplustern. Nicht so viel Theater machen. Nicht brüllen, schreien, rennen, sonstwelche Action – außer:

Ruhe verbreiten, ganz viel Ruuuuuuuhe und alles, aber auch alles mit einem unausgesprochenen “ keine Angst, das klappt, wunderbar, klasse, super, priiiiiima !“-Unterton sagen bzw. im Notfall Übungen/Pattern auch mal vortanzen.

Und da sie Schulpferde hat, die ebenfalls ruhig, ganz, ganz ruuuuuuhig sind (gleichzeitig, ja, das geht ! auch fein zu reiten und nicht büffelig sind), war das gestern die Idealbesetzung, um etwas zu machen, wovor ich mich seit Monaten gedrückt habe, etwas, wovor ich mittlerweile richtig Schiss hatte bzw. eigentlich immer noch habe.

Stay tuned !

————————

* und gleich mit einer Zehnerkarte – wenn schon… !

5 Antworten to “Long time no see !”

  1. Sandy Says:

    jaaaaa, super! das hört sich klasse an und ich bin schon gespannt, wie’s weiter geht 🙂
    lg

  2. eps Says:

    Ja dann allerherzlichsten zum gelungenen Galopp! :)Weiter so!

    LG, eps

  3. eps Says:

    hab ich Ahnung von deinen Spannungsbögen???? *ggg*

    Frage: was ist an besonders langsamen Pferden so toll?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: