Empfindlichkeiten

April 18, 2010

Er: „Au, au, auuuuuuuuuuu !“

Ich: „Nun stell` Dich nicht an und zuck` nicht so rum. Ich habe dem Pony heute die Kastanien gekürzt *, da werde ich Dir ja wohl mal einen Nietnagel abknipsen können !“

* wer das Pony kennt, weiß, wie empfindlich sie in diesem Bereich ist. Ihr die stets sehr gut wachsenden Kastanien kurzzuknipsen, kommt daher von der Gefährlichkeit her in etwa dem Versuch gleich, einen mit Nitroglyzerin beladenen LKW über eine brasilianische Dschungelpiste steuern zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: