Die kleine miese Pottsau II

August 31, 2010

Na, warte. „Ich bin ja schlau“, dachte ich, „ich schneide ihr jetzt mal den Weg ab.“

Kein Problem für Pony, Pony kann frei besser stoppen und rollbacken als ein Reiner. Zumindest aus dem Trab. Und schneller als ponytraben brauchte sie auch nicht. Ich bin sehr leicht abzuhängen.

Gut, neue Taktik. Ich laufe ihr nicht mehr den ganzen Weg hinterher, sondern nur noch jeweils ein Stück, nach rechts und nach links. Mal gucken, was passiert.

Was passierte, war etwas, was man eigentlich eher für Geld von Nätscheräll-Horstmäns und -wummänns vorgeführt bekommt:

Freies Longieren.

Konkret: das Pferd läuft im Kreis herum, der Mensch steht in der Mitte und bewegt sich nur ein paar Schritte nach rechts oder links, je nach gewünschter Pferdelaufrichtung. Im Roundpen kann das ja jeder, aber auf freier Fläche ?

Ein Bild für die Götter – und die haben sich heute bestimmt auch schlappgelacht beim Anblick eines kleinen roten Ponys, das ihr Cowgirl in perfekter Manier ein paar Schritte nach links machen ließ. Und dann wendete und einen halben Zirkel in die andere Richtung lief, nur damit das Cowgirl ihr wieder ein paar Schritte nach rechts hinterherrennen konnte. Und das ganze mehrfach, es macht doch sooo einen Spaß !

Aber – das Pony ist zwar scherzbereit, aber auch sprachbegabt.

– to be continued –

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: