Update

November 15, 2010

So ein bißchen leide ich immer noch. Richtig + hundertprozentig fühle ich mich dort im neuen Stall immer noch nicht zu Hause.

Dem Pferd geht es ähnlich. Die guckt zur Zeit auch nicht 100%ig – zwar nicht unfreundlich, aber eben auch nicht so ganz zufrieden.)

Mit ihrem ersten Paddockpartner (einer entzückenden Übergangslösung in Form eines niedlichen Viertelpferdwallachs) schien sie sich gut zu verstehen. Zumindest konnte man diesen Eindruck anfangs gewinnen – die beiden zusammen auf den Paddock, er wollte Nase-Nase, sie wollte, das er sich vom Acker macht, er machte sich.

Friede, Freude und so weiter sowie der herrliche, besitzerinnenbefriedigende „Ha, MEIN Pferd ist Chef !“-Gedanke….ja, denkste.

Als ich am Wochenende eine Neuanschaffung präsentierte, zeigte sich, das jemand in der Zwischenzeit aber mächtig was gerissen hatte in Sachen Rangfolge. Klein-Quarterli war von Anfang an völlig d`accord mit der von mir geplanten Maßnahme des Heusackaufhängens und befand auch gleich den Inhalt für gut und genießbar.

Das Pferd ? Das Pferd hatte gar nicht die Gelegenheit, auch nur einen Halm zu erwischen. Stand hinter Quarterli, guckt mich traurig mit auf Halbmast geklappten „Frauchen, ich trau` mich nicht an dem Zwerg vorbei“- Ohren an, während der junge Mann vorne stand und frass.

Gut, alles nicht so schlimm, Pferd sollte ohnehin eine andere, dauerhafte Paddockpartnerin kriegen, eine junge Stute unbestimmter Rasse, durch deren Pedigree irgendwo mal ein Kaltblut gehüpft sein mußte. Das mit dem Heusack bzw. den Heusäcken fiele dann eh weg, Jungdame ist aus Vorsorgegründen dauerdiätend.

Der Erstkontakt in der Halle wurde mit Spannung erwartet – ich meine, wenn zwei Pferde aufeinander treffen, deren beide Besitzerinnen steif und fest behaupten, iiiiiiiihr Pferd sei ja sooohooooo lieb und hätte überhaupt noch nie einen bösen Gedanken gehabt oder gebissen oder getreten, dann kann das ja nur Stunk geben.

(zugegebenermaßen – ich habe meine Finger bei den von mir gemachten Beteuerungen hinsichtlich des engelhaften, geradezu muttertheresigen Charakters schon ein klitzekleines bißchen…äh…gekreuzt. *hüstel* Schließlich hat auch das Pferd schon mal die Zähne gegen mich, genauer: gegen meine Stiefel gerichtet und andere Dönekens gedreht. Aber – wer ohne Schuld ist und so…)

– tbc –

5 Antworten to “Update”

  1. newhoppa Says:

    Na, da wünsche ich euch eine gute und baldige Eingewöhnung. Eingewöhnung braucht immer Zeit, bei Ross und Reiter. Bin schon gespannt auf die weiteren Berichte und wie es dann mit der Stute geklappt hat. Ich setze ja auf 2:1 für das Pferd.

  2. Emma41 Says:

    Meine ist ja auch sooo lieb und war noch nie böse. Zumindest zu mir. Wenn allerdings die Herdenkolleginnen nicht spuren, oder ein Wallach über den Boxenrand etwas zu aufdringlich schnüffelt, oder sie meint es will ein anderes Pferd an ihr Kraftfutter, ist schluß mit lustig bei meiner Tüpfeltante.🙂
    Wenn’s Luise zu blöd wird, wird sie den anderen schon zeigen wo’s lang geht. Oooohhhhhmmmm. Habe Geduld und du wirst sehen…

  3. newhoppa Says:

    Wann kommt denn endlich die Fortsetzung? Es nicht mehr erwarten könnend.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: